Kardinal Sarah: Massenmigration nicht mit der Bibel begründen (Prophezeiungen)

Schwalbe, Samstag, 06.04.2019, 12:26 (vor 16 Tagen) @ Odin

Hallo Odin!

"...seine Abwehrkräfte gegen die islamische Irrlehre verloren zu haben."

Der Islam und die Abgehängten der ganzen Welt werden absichtlich importiert, da gewünscht - nicht nur von Politik und Wirtschaft, auch von unseren obersten "Hirten" im Christentum. Die Muslime müssen für einen weltweiten "Umsturz" herhalten, dessen Opfer sie ebenfalls werden.

Das sind die Folgen einer zivilisierten, westlichen Gesellschaft, die nur noch zahlreichen Göttern dient. Nur einige Beispiele: Konsum, Kommerz und angeblich gefühlter Wohlstand, der durch eine, gerade in D nach dem 2. WK aufgedrückte "Demokratie", zu einer uneinheitlichen, geistig verarmten, Bevölkerungs-Masse, die durchweg infolge ihres Individualprinzips des Egoismus und einer angeblichen Selbstverwirklichung verkommen ist, zustande kam. Es folgten die Götter "Humanität" und "Gleichberechtigung" für jegliche Minderheit und Geisteshaltung. Jetzt bekommen wir die Quittung dafür und fast keiner merkt es.

Gruß Schwalbe


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum