Nobelpreisträge und Physiker Ivar Giaever entlarvt den Klimaschwindel (Prophezeiungen)

zitrone, Sonntag, 07.04.2019, 16:31 (vor 15 Tagen) @ Appzerus

Hallo

Ich glaube nicht dass frühere, rein natürliche Klimaveränderungen
SO schnell gegangen sind wie die jetzige. Die zeitliche Koinzidenz
mit dem Beginn der industriellen Revolution und der massenhaften
Verfeuerung fossiler Energieträger ist natürlich "rein zufällig".

ja genau, so sehe ich das auch (da sprechen Fakten einfach für sich)
aber wer halt an den Klima schwindel glauben möge, dem kann man hier nicht helfen

..."und die Wassermassen werden toben" ... warum wohl ... ;-)


Ja, die Fakten sprechen.....was sagen sie denn?

In meinen früheren Schulbüchern steht noch drin, dass wir auf eine Eiszeit zusteuern...irgendwie seltsam, dass nun der Mensch innerhalb weniger Jahre den Planeten derart umdrehen kann......
In den 1960er / 1970er Jahren wurde den Menschen Angst gemacht mit der Theorie vom - Global Cooling -. Damals war sich die Wissenschaft (und die linkslastigen Medien und politischen Umweltschützer) sicher, dass durch das ach so böse Verhalten der Menschen die Umwelt immer mehr kaputt geht, und wir uns durch das unverantwortliche Verhalten der Menschen auf die nächste Eiszeit zubewegen würden.
https://www.gegenfrage.com/erderwaermung-vorbei-neue-eiszeit-im-anmarsch/


Informieren kann hilfreich sein, bevor man jeden Mist nachplappert...

So gab es in den 1970er Jahren die eine oder andere Publikation, in der über den Beginn der nächsten Eiszeit spekuliert wurde, aber die Debatte in den Klimawissenschaften wurde keineswegs von dieser Frage dominiert.


https://www.heise.de/tp/news/Eiszeiten-und-Klimawandel-3934298.html


Verwirrspiel um die absolute globale Mitteltemperatur
https://scilogs.spektrum.de/klimalounge/verwirrspiel-um-die-absolute-globale-mitteltemperatur/


Wie in Kinderbüchern über das CO2-Klimathema getäuscht wird…
http://www.science-skeptical.de/blog/wie-in-kinderbuchern-uber-das-co2-klimathema-getauscht-wird/007255/


Täuschungen beim Thema Klimawandel / Klimalüge.
https://jottesgedanken.wordpress.com/2017/01/23/nobelpreistraeger-ivar-giaever-erklaert-auf-lindauer-nobelpreistraegertagung-warum-die-klimakatastrophe-nicht-stattfindet/


Klima: So lügt DER SPIEGEL
In den Siebzigern warnte das Blatt noch vor einer Eiszeit.
https://www.mmnews.de/vermischtes/82787-klima-so-luegt-der-spiegel


G20 Klimafakten ohne Hysterie betrachtet Teil 4 (4)
https://www.eike-klima-energie.eu/2017/07/31/g20-klimafakten-ohne-hysterie-betrachtet-teil-4-4/?print=print

Klimawandel und Gehirnwäsche
IM GESPRÄCH MIT DR. WOLFGANG THÜNE

http://www.gegenwind-saarland.de/Klimawandel/171006-FRIEDA---Dr-Thuene---Klimawandel-und-Gehirnwaesche.pdf


Die Existenz von Klimavariablitäten in der Vergangenheit ist schon seit längerem peinlich für diejenigen, die behaupten, daß der ganze Klimawandel auf den Menschen zurückgeht und daß der Mensch ihn kontrollieren kann. Als ich ein Schuljunge war, zeigten meine Schulbücher über Erdwissenschaften eine bedeutende ‚mittelalterliche Wärmeperiode’ zu der Zeit, als die Wikinger Grönland besiedelten, gefolgt von einer brutalen ‚Kleinen Eiszeit’, die sie wieder vertrieb.

http://www.klimaskeptiker.info/index.php?seite=manipulation.php


Manchmal kann das LESEN bilden.....


Auch die Bibel liefert einen Ansatz zur Erklärung..

Sie liefert uns eine unbestreitbar klare Erklärung dafür, was die Wetterkatastrophen auslöst.

„Der HERR ist geduldig und von großer Kraft, vor dem niemand unschuldig ist. Er ist der HERR, dessen Weg in Wetter und Sturm ist; Wolken sind der Staub unter seinen Füßen“ (Nahum 1, Vers 3).

Klimawandel: Sind Christen bibelfest?
https://www.eike-klima-energie.eu/2018/06/24/klimawandel-sind-christen-bibelfest/


Wir lesen in den Prophezeiungen des Johannes darüber.

„… Da fielen Hagel und Feuer, die mit Blut vermischt waren, auf das Land.
Es verbrannte
ein Drittel des Landes,
ein Drittel der Bäume
und
alles grüne Gras.
(…)
Ein Drittel des Meeres wurde zu Blut.
Und ein Drittel der Geschöpfe, die im Meer leben, kam um…
(…)
Da fiel ein großer Stern vom Himmel… und fiel auf
ein Drittel der Flüsse
und
auf die Quellen. (…)
Ein Drittel des Wassers wurde bitte und viele Menschen starben durch das Wasser, weil es bitter geworden war.“
[Offenbarung Kapitel 8, Verse 7 – 11]

z


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum