Armlänge Abstand (Prophezeiungen)

zitrone, Donnerstag, 25.04.2019, 09:48 (vor 87 Tagen) @ Kukuk

Hallo Z.,

der Staat sorgt doch für uns und hilft uns bei der Krisenbewältigung.
Schau selbst welche Ratschläge nun in Frauenzeitschriften zu finden sind:
https://www.mmnews.de/vermischtes/122871-illu-der-frau-wie-versorge-ich-eine-stichwunde

LG
Kukuk

Hallo Kukuk,

die Fürsorge des Staates kennt natürlich keine GRENZEN;-)...Schon auffällig, welcher Diktion und Manipulation sich ein Großteil der heutigen Printmedien bedient. Wie lange kann die Relativierung der "Einzelfälle" noch funktionieren? Die Realität bricht sich mitnichten Bahn, denn das System der Relativierer und Beschöniger leistet nachhaltigen Widerstand.
An der Schraube der Denk- und Sprechverbote wird eifrig gedreht..... mit der Absicht, eine neue Realität zu schaffen und gesellschaftlichen Wandel im Sinne der Schattenbrüder voranzutreiben. Faul ist das ganze System der politischen Oberlehrer, die analog der kommunistischen Ideologen, die Menschen in ihrer Unwissenheit belehren und umerziehen wollen.
Bei Herrn ORWELL (1984) heißt diese Kunstsprache NEUSPRECH; sie hat das Ziel, das Ausdrucksvermögen der Menschen und damit ihr Vorstellungsvermögen einzuengen und ideologisch auszurichten. Es gibt bei ihm dafür ein eigenes Ministerium; bei uns dürfte das wohl auch bereits in Vorbereitung sein ...

Allerdings fehlt es ja nicht an praktischen Ratschlägen die Gefahr zu bannen:

Eine Armlänge Abstand halten! (NACH SEX-MOB-ÜBERGRIFFEN IN KÖLN)
https://www.bild.de/politik/inland/sexuelle-belaestigung/an-silvester-eine-armlaenge-abstand-lautet-henriette-rekers-tipp-fuer-frauen-44037568.bild.html

Übrigens zur Wahrheit von Statistiken:

In der Silvesternacht 2015/2016 kam es in Köln im Bereich Hauptbahnhof und Kölner Dom zu zahlreichen sexuellen Übergriffen auf Frauen durch Gruppen junger Männer vornehmlich aus dem nordafrikanischen und arabischen Raum. In vielen Fällen wurden sowohl Sexualdelikte als auch Eigentums- und Körperverletzungsdelikte verübt. Es wurden in der folgenden Zeit 1054 Strafanzeigen, dabei 454 Fälle von Sexualdelikten, darunter auch mindestens drei Anzeigen wegen Vergewaltigung, aufgenommen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sexuelle_Übergriffe_in_der_Silvesternacht_2015/16


Also halten wir fest, es wurden 1054 Strafanzeigen wegen entsprechender Vergehen erstattet. Mangels einer entsprechenden Beweisführung erfolgten 4 Verurteilungen.
1054 / 4
https://www.ksta.de/politik/silvester-uebergriffe--2000-maenner--1200-opfer--vier-verurteilungen-24380340


Nun zur Statistik.....

Von über tausend erfolgten Straftaten dieser Männer - vornehmlich aus dem arabischen Raum -
wurden 4 der Justiz zugeführt.

Es tauchen nunmehr 4 Straftaten in der Statistik auf, obwohl mehr als tausend angezeigt wurden.

Schöne Relation zur Wahrheitsfindung.


Gruss
z


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum