Im kognitiven Krieg - Die Waffe bist du! (sonstiges)

zitrone, Donnerstag, 04.07.2019, 12:39 (vor 11 Tagen)

Jeder Versuch, eine Weltanschauung gewaltsam zu züchten, führt zum Gegenteil. (O. Spengler)

Das Gesunde, Wahre, Schöne, das einfach Normale, das dem Gemeinwohl und dem Zusammenleben, dem Überleben eines Volkes in Frieden und Sicherheit und Gesundheit dient, dies ist aus der veröffentlichten Meinungsgesellschaft entfernt worden. Um dies auch langfristig durchzusetzen, bedient man sich ideologisch gesteuerten Staatsfunksendern, welche vom Volk zwangsalimentiert werden.
Die antibiblische Illusion, dass der Mensch Frieden auf Erden bringen und schaffen werde, ist die Hauptlüge der linken Propheten...Grenzenlosigkeit, die Aufgabe der Nationalstaaten, die Entmachtung der Regierungen und Völker geben dem zentralistischen Machtinhaber Raum und Gewalt, das Böse voll zu entfalten, deshalb haben Grenzen und Nationen aus Gottes Sicht den Zweck, dass sich das Böse in der Welt nicht grenzenlos entfalten könne und die Keimzelle einer jeden Gesellschaft - die Familie - unter einem besonderen Schutz steht.

Aber die Bibel nahm diese Entwicklung vorweg...

Das Handeln gegen die Naturgesetze zerstört die Natur, und Gott lässt sich nicht spotten:

Römer 1, ab Vers 18 Denn Gottes Zorn wird vom Himmel her offenbart über alles gottlose Leben und alle Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit durch Ungerechtigkeit niederhalten. 19 Denn was man von Gott erkennen kann, ist unter ihnen offenbar; denn Gott hat es ihnen offenbart. 20 Denn sein unsichtbares Wesen – das ist seine ewige Kraft und Gottheit – wird seit der Schöpfung der Welt, wenn man es wahrnimmt, ersehen an seinen Werken, sodass sie keine Entschuldigung haben. 21 Denn obwohl sie von Gott wussten, haben sie ihn nicht als Gott gepriesen noch ihm gedankt, sondern sind dem Nichtigen verfallen in ihren Gedanken, und ihr unverständiges Herz ist verfinstert. 22 Die sich für Weise hielten, sind zu Narren geworden 23 und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes vertauscht mit einem Bild gleich dem eines vergänglichen Menschen und der Vögel und der vierfüßigen und der kriechenden Tiere. 24 Darum hat Gott sie in den Begierden ihrer Herzen dahingegeben in die Unreinheit, sodass sie ihre Leiber selbst entehren. 25 Sie haben Gottes Wahrheit in Lüge verkehrt und das Geschöpf verehrt und ihm gedient statt dem Schöpfer, der gelobt ist in Ewigkeit. Amen. 26 Darum hat sie Gott dahingegeben in schändliche Leidenschaften; denn bei ihnen haben Frauen den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen; 27 desgleichen haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind in Begierde zueinander entbrannt und haben Männer mit Männern Schande über sich gebracht und den Lohn für ihre Verirrung, wie es ja sein musste, an sich selbst empfangen. 28 Und wie sie es für nichts geachtet haben, Gott zu erkennen, hat sie Gott dahingegeben in verkehrten Sinn, sodass sie tun, was nicht recht ist, 29 voll von aller Ungerechtigkeit, Schlechtigkeit, Habgier, Bosheit, voll Neid, Mord, Hader, List, Niedertracht; Ohrenbläser, 30 Verleumder, Gottesverächter, Frevler, hochmütig, prahlerisch, erfinderisch im Bösen, den Eltern ungehorsam, 31 unvernünftig, treulos, lieblos, unbarmherzig. 32 Sie wissen, dass nach Gottes Recht den Tod verdienen, die solches tun; aber sie tun es nicht nur selbst, sondern haben auch Gefallen an denen, die es tun.“


Alles dies steht hiermit im Kontext:

Im kognitiven Krieg - Die Waffe bist du!

Ein wachsender Teil der nationalen Sicherheits-, Geheimdienst- und Verteidigungsgemeinschaften (NSID) in den USA, Großbritannien, Europa, Australien und anderen Ländern untersucht das Konzept des kognitiven Krieges. Die Idee ist im Grunde genommen, dass irreguläre und unkonventionelle Methoden und Mittel, die zunehmend nicht kinetische und nicht tödliche Übermittlungen beinhalten und die digitale Konnektivität nutzen, den Schwerpunkt politischer Konflikte von einem gewaltsamen Aufeinandertreffen auf dem konventionellen Schlachtfeld auf ein anderes verschoben haben Erzählwettbewerb unter der Bevölkerung. Dabei werden traditionelle Konzepte in der Kunst und Wissenschaft von gewaltsamen politischen Konflikten, die mit Grenzen, Schwellenwerten, Ebenen und Phasen verbunden sind, zutiefst zerstört.
Kognitive Kriegsführung ist nicht nur ein Angriff auf das, was wir denken. Es ist ein Angriff auf unsere Denkweise. Nicht nur über die Durchführung von Kriegen, sondern über die Sicherheit und den Wohlstand der gesamten Nation. Und eine seiner einzigartigen Eigenschaften ist das Ausmaß, in dem wir es uns selbst antun. Wir machen mit . Der Gegner muss im Zeitalter der Hyperkonnektivität nur auftauchen, injizieren, anstupsen, ausnutzen und verschwinden. Das Konzept des Konflikts "unterhalb der Schwelle" wird bedeutungslos, wenn wir uns als fähig erweisen, kampflos zu verlieren. Die Schwelle von was?

Das Ziel dieser Art von Kriegsführung liegt auf der Hand. Es ist das Gewebe des Vertrauens , das die grundlegendsten Funktionen einer offenen Gesellschaft untermauert und ermöglicht. Vertrauen, das über Vererbung und reine Transaktionen hinausgeht, ist das Fundament, das jeden Aspekt der strategischen Stärke der Nation unterstützt

https://shepherdsheart.life/blogs/news/in-the-cognitive-war-the-weapon-is-you

https://madsciblog.tradoc.army.mil/32-virtual-war-a-revolution-in-human-affairs-part-i/

https://madsciblog.tradoc.army.mil/37-virtual-war-a-revolution-in-human-affairs-part-ii/

Hier einige weitere Beispiele:

Klimareligion: Die Jünger des Klimawandels sind unempfänglich für Fakten

https://sciencefiles.org/2019/07/02/klimareligion-die-junger-des-klimawandels-sind-unempfanglich-fur-fakten/


Die „große Transformation“ und der EU-Postenschacher

Hat die Welt denn aus Hitlers Machtübernahme nichts gelernt? Hat denn wirklich niemand gemerkt, daß wir uns zeitlich kurz davor befinden, uns durch unser Schweigen und unsere Passivität zu Steigbügelhaltern dieser neuen linksextremistischen Diktatur gemacht zu haben?
https://conservo.wordpress.com/2019/07/02/die-grosse-transformation-und-der-eu-postenschacher/

Sprüche 14,34: Gerechtigkeit erhöht ein Volk; aber die Sünde ist der Leute Verderben.

Aber Gott lässt sich nicht spotten. Das Feuer seines Gerichts mitsamt der Trockenheit der Natur sind Vorzeichen einer noch größeren, niemals zuvor gesehenen Katastrophe, welche über die gottlosen Menschen und die noch gottloseren Politiker hereinbrechen wird.....auch dies hat die Bibel klar prophetisch dargelegt.
Der Volksmund kennt noch die Redewendung: "Regen bringt Segen". Ausbleibender Regen war immer schon ein Gerichts-handeln Gottes mit den Völkern, insbesondere mit seinem Bundesvolk Israel.

Gruss
z


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum