Tsunami / Weihnachtshäufung (Nachrichten)

zitrone, Sonntag, 23.12.2018, 14:12 (vor 88 Tagen)

Die Häufung der Ereignisse, gerade an Weihnachten, spricht eine seltsame Sprache : Das Erdbeben am Indischen Ozean am 28./29.03.05 ereignete sich als drittes am 2. Feiertag eines hohen Christlichen Festes, Ostern.
Weihnachtszeit:
Am 26.12. 2003 ereignete sich das Erdbeben in Bam/Iran, am 26.12.2004 der Tsunami am Indischen Ozean.Das Seebeben im indischen Ozean ; auch Sumatra-Andamanen-Beben genannt ; am 26. Dezember 2004 um 01:58 Uhr MEZ (07:58 Uhr Ortszeit in West-Indonesien und Thailand) hatte eine Stärke von 9,0 auf der Richterskala mit Hypozentrum vor der Nordwestküste Sumatras und verursachte durch mehrere Flutwellen verheerende Schäden in Küstenregionen am Golf von Bengalen, der Andamanensee und Südasien. Auch in Ostafrika kamen Menschen ums Leben.
Insgesamt hat das Beben etwa 230.000 Menschenleben gefordert. Allein in Indonesien waren nach offiziellen Schätzungen rund 165.000 Todesopfer zu beklagen.
Und nun wieder ein Tsunami in Indonesien um die Weihnachtszeit....seltsame Häufung dieser Zusammenhänge, da sich bei den betroffenen Länder, um Länder mit überwiegend muslimischer Bevölkerung handelt.

https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/tsunami-in-indonesien-erinnert-an-weihnachts-katastrophe-2004-59194416.bild.html

Mit seinen 240 Millionen Einwohnern und 85 Prozent Muslimen ist Indonesien der größte islamische Staat
https://www.welt.de/debatte/kommentare/article163019792/Indonesien-Ende-eines-islamischen-Musterstaates.html

Gruss
z


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum