Bibelübersetzung (sonstiges)

Schwalbe, Donnerstag, 07.02.2019, 19:53 (vor 42 Tagen) @ Appzerus

Hallo Appzerus!

Die Frage ist, welches Gewicht der Zweifel an der jeweiligen Übersetzung für denjenigen, der in der Bibel tiefere Erkenntnis zu erhalten sucht, hat. Die Herangehensweise an die Bibel, gerade bei Anfängern, dürfte recht unterschiedlich sein. Der eine fängt von vorne an zu lesen, beachtet einzelne Wörter akribisch genau, der andere möchte sich erstmal einen groben Einblick verschaffen und schlägt einfach ein Kapitel seiner Wahl auf, um langsam in das Werk einzutauchen. Der Zeitpunkt, zu dem gewisse Wörter nicht nur eine grob sinngemäße, sondern möglichst korrekte Übersetzung einfordern, hängt meiner Auffassung nach auch davon ab, in welcher Ebene man sich gerade befindet oder welche Fragestellung einen besonders beschäftigt. Ein gutes Beispiel hatten wir erst kürzlich, es ging um die Übersetzungen Ewigkeit/ Aeon (wurde von Zitrone sehr überzeugend erklärt). Wer versucht tiefer zu schürfen, kommt an Hilfen manchmal einfach nicht vorbei, sie sind schließlich auch ein Anstoß. Die Vorträge von Roger Liebi (auch Linguistiker) sind, gerade wenn es um Wörter, Begriffe usw. geht, sicher eine gute Wahl, auch wenn seine Vortragsweise bisweilen anstrengend ist.
Daher wird jeder seine geeignete Bibel finden und letztlich wohl mehrere Übersetzungen zur ständigen Auswahl haben.

Lieber Gruß
Schwalbe


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum