Falsche Behauptung auf der verlinkten Seite oder auch nicht (Prophezeiungen)

zitrone, Samstag, 09.03.2019, 15:50 (vor 12 Tagen) @ Indira

Hallo,

fällt für mich alles unter den Begriff "Vertuschen und Verschleiern", vorrangig bei "Flüchtlingen" oder Menschen mit entsprechendem relig. Hintergrund. Dazu kommt für mich dann das unsägliche Relativieren seitens der Behörden, Politik, Justiz, Medien und NGO'S, egal in welche Richtung - ist ja auch bei den Straftaten so, nur in die umgekehrte Richtung.

lG
Indira

Hallo I.,

wenn man Wort für Wort liest, was die Behördenvertreterin zu diesem Kontext ausführt, dürfte jedem klar werden, es ist die Wahrheit.

Gegenüber der MZ erläutert Laux, dass es sich bei den 7345 Euro nicht notwendigerweise um den Betrag handelt, den die Familie auch ausgezahlt bekommt. „Die Bescheide des Amtes sind so aufgebaut, dass in den Berechnungen eine Gesamtsumme ausgewiesen wird.“ Darin enthalten sei etwa die Wohnungsmiete.

„Die Kosten für die Unterbringung einer zehnköpfige Familie können monatlich durchaus über 4.000 Euro betragen“, so Laux
https://www.mz-web.de/leipzig/auslaenderbehoerde-zuwendungsbescheid-fuer-fluechtlinge-sorgt-fuer-aufregung--29602696


Es handele sich nicht notwendigerweise.......um den ausgezahlten Betrag!
Der Betrag als solches wird bestätigt sowie eingeräumt und in solchen Fällen durchaus Kosten für die Unterbringung in Höhe v. 4000,- Euro bezahlt werden!


Johannes...und nun?

Gruss
z


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum