Habeck,....der zukünftige Kanzler (Nachrichten)

zitrone, Mittwoch, 10.07.2019, 10:57 (vor 6 Tagen)

Habeck qualifiziert sich für dieses Amt schon...fragt sich nur bei wem?

Kopie zur Information

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Herrn Dr. Robert Habeck, Bundesvorsitzender der Grünen Partei

Sehr geehrter Herr Dr. Habeck,


Ziel der Grünen Partei ist offensichtlich die Desindustrialisierung Deutschlands und die Abschaffung Deutschlands als souveränen Nationalstaat sowie die Islamisierung Deutschlands. Im Internet kursieren die nachstehend aufgeführten Zitate von Politikern der Grünen Partei.

Ich bitte Sie um Mitteilung, ob bzw. welche Zitate Falschmeldungen sind. Dieses Schreiben kann verbreitet werden.


Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner

PS: Empfänger von Kopien dieses Schreibens bitte ich um Quellenangaben, soweit bekannt.


Zitate von Politikern der Grünen Partei

1. Akkaya, Cigdem, stellvertretende Direktorin des Essener Zentrums für Türkei
„Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen.“

2. Bause, Margarete (MdL)
„Nur weil jemand vergewaltigt, beraubt oder hoch kriminell ist, ist das kein Grund zur Abschiebung. Wir sollten uns stattdessen seiner annehmen und ihn akzeptieren, wie er ist. Es gibt Menschenrechte.“

3. Berg, Stefanie von
Es ist gut so, dass wir Deutsche bald in der Minderheit sind.“

4. Cohn-Bendit
„Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“

5. Eskandari-Grünberg, Nargess
“Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen."

6. Fischer, Joschka
Deutschland muss von außen eingelegt und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“ (Rezension seines Buches „Risiko Deutschland“)

“Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.”

“Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”

7. Frieß, Sieglinde, Verdi-Fachbereichsleiterin
„Ich wollte, dass Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“ (FAZ 06.09.1989)

8. Göring-Eckardt
„Natürlich gehört der Islam zu Deutschland, und natürlich gehören Muslime zu Deutschland. Und ich finde, darüber können wir ganz schön froh sein. Es wäre sehr langweilig, wenn wir nur mit uns zu tun hätten.“

„Die sexuellen Übergriffe in Schorndorf lassen sich zwar keineswegs entschuldigen, aber sie zeigen einen Hilferuf der Flüchtlinge, weil sie zu wenig von deutschen Fauen in ihren Gefühlen respektiert werden.“

„Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf.“

9. Habeck, Robert
„Vaterlandsliebe fand ich stets zum kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“

10. Klamm-Rothberger, Petra
„In der Heimat des Täters werden vergewaltigte Frauen zum Tode verurteilt. Deshalb musste er sie nach der Vergewaltigung töten. Für diese kulturellen Unterschiede müssen wir Verständnis haben.“

11. Künast, Renate
„Integration fängt damit an dass sie als deutscher mal türkisch lernen!“

12 Özoguz, Aydan, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

„Dass Asylbewerber kriminell werden, auch unter Umständen Raub begehen, das ist einzig und allein die Schuld der Deutschen, weil deren Spendenbereitschaft sehr zu wünschen übrig lässt.“

13. Özdemir, Cem
“Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!” (Parteitag der Grünen 1998)

14. Roth, Claudia
„Die Vorfälle am Kölner Bahnhof kann man als Hilferuf aller Flüchtlinge werten, weil sie sich von deutschen Frauen sexuell ausgegrenzt fühlen.“

„Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.” (WELT am Sonntag 06.02.2005)

15. Trittin, Jürgen
„Es geht nicht recht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des Deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.“

“Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

16. Ünal, Arif
Die Abschaffung der Eidesformel “Zum Wohle des deutschen Volkes” wird im NRW-Landtag einstimmig beschlossen. Ünal war der Antragsteller.


http://www.pi-news.net/2019/07/zitate-von-politikern-der-gruenen-partei/


---------------------------------------------------------------------------------


Kopie zur Information


Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Herrn Dr. Robert Habeck, Bundesvorsitzender der Grünen Partei


Sehr geehrter Herr Dr. Habeck,


im Internet kursieren problematische Aussprüche, die angeblich von Politikern der Grünen Partei stammen. Ich hatte Sie um Mitteilung gebeten, ob diese Zitate echt sind. Recherchen haben ergeben, daß diese Zitate teilweise Falschmeldungen sind. Siehe www.fachinfo.eu/fi216.pdf.

Ihr Ausspruch „Vaterlandsliebe fand ich stets zum kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht“ dürfte jedoch authentisch sein. (Quelle https://www.tagesspiegel.de/politik/robert-habeck-der-ritt-auf-der-gruenen-welle/24215458.html).

Dieser Ausspruch disqualifiziert Sie als Bundeskanzler-Kandidaten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner


z

Habeck,....der zukünftige Kanzler

Schwalbe, Mittwoch, 10.07.2019, 12:40 (vor 5 Tagen) @ zitrone

Die Deindustrialisierung, Abschaffung und Islamisierung Deutschlands ist nicht nur Ziel der Grünen Partei. Alles hat schon längst angefangen, ist aber noch nicht im Geldbeutel und schon gar nicht in den Köpfe der meisten Wähler angekommen. Das wird sich bald ändern und zu einem bösen Erwachen führen. Die bekannten Unternehmer, die sich aus Überzeugung für solche Parteien aussprechen, die die Auflösung Deutschlands forcieren, verfügen schließlich über genügend Kleingeld, um beim Untergang dieses Schiff wie die Ratten zu verlassen. Tja, wer hat das auch ahnen können.

Vorschlag für das Wahlplakat der Grünen Partei zur nächsten Bundestagswahl:

Ein glücklich lächelnder Herr Habeck mit Blümchen und eben diesem Satz: "Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht." (Quelle: siehe oben).
Dann wären sie wenigstens authentisch.

Gruß
Schwalbe

Habeck,....der zukünftige Kanzler

Indira, Mittwoch, 10.07.2019, 17:49 (vor 5 Tagen) @ zitrone

einfach nur unfassbar!

Die meisten Zitate kannte ich schon.

Was ich aber überhaupt nicht verstehe ist, dass die Grünen das ganz offen sagen und trotzdem diesen Zuspruch, vor allem bei den Jungen haben. SO gehirngewaschen kann man doch gar nicht mehr sein. Die sind wirklich alle in Teufels Hand und das ganze Volk bald in Teufels Küche, wenn das in diesem Tempo so weitergeht.

Diese grüne Randgruppe gibt seit Jahrzehnten die Themen vor und sämtliche Parteien hüpfen auf den Zug, das ist auch bei uns so.

Wenn dann wirklich einmal einer, der nicht angreifbar ist und FÜR unser Volk ist wird mittels einer Intrige die Regierung von aussen gesprengt, damit eben dieser EINE dann weg ist. Dann wird in alter Manier weiter gearbeitet....genau so wird es bei uns kommen. Unser Wolf im Schafspelz hat mit dem Bundesbello sehr raffiniert die Weichen gestellt und wird wahrscheinlich mit grosser Mehrheit zum neuen (alten) Bundeskanzler gewählt werden. Dass die Leute sich für so dumm verkaufen lassen und das noch dazu mit Leichtigkeit ist mir unbegreiflich.

lG an alle
Indira

Habeck,....der zukünftige Kanzler

Eugen @, Donnerstag, 11.07.2019, 07:28 (vor 5 Tagen) @ Indira

einfach nur unfassbar!

Die meisten Zitate kannte ich schon.

Was ich aber überhaupt nicht verstehe ist, dass die Grünen das ganz offen sagen und trotzdem diesen Zuspruch, vor allem bei den Jungen haben. SO gehirngewaschen kann man doch gar nicht mehr sein. Die sind wirklich alle in Teufels Hand und das ganze Volk bald in Teufels Küche, wenn das in diesem Tempo so weitergeht.

Hallo Indira
Ich hab jetzt mal etwas gegoogelt, da die Rechercheseite( www.fachinfo.eu/fi216.pdf) nicht funktioniert.
Bei den meisten Zitaten kommen direkt Fakestempel durch correctiv, mimikama oder Spiegel.
Da wird dann das ganze Gebilde gegen die Grünen als Fake abgestempelt...
Wobei vieles auch den Anschein eines Fakes hat. Solange es nicht auf Video ist, lässt sich das von beiden Seiten gut instrumentalisieren.

LG Eugen

Habeck,....der zukünftige Kanzler

zitrone, Donnerstag, 11.07.2019, 10:41 (vor 5 Tagen) @ Eugen

einfach nur unfassbar!

Die meisten Zitate kannte ich schon.

Was ich aber überhaupt nicht verstehe ist, dass die Grünen das ganz offen sagen und trotzdem diesen Zuspruch, vor allem bei den Jungen haben. SO gehirngewaschen kann man doch gar nicht mehr sein. Die sind wirklich alle in Teufels Hand und das ganze Volk bald in Teufels Küche, wenn das in diesem Tempo so weitergeht.


Hallo Indira
Ich hab jetzt mal etwas gegoogelt, da die Rechercheseite( www.fachinfo.eu/fi216.pdf) nicht funktioniert.
Bei den meisten Zitaten kommen direkt Fakestempel durch correctiv, mimikama oder Spiegel.
Da wird dann das ganze Gebilde gegen die Grünen als Fake abgestempelt...
Wobei vieles auch den Anschein eines Fakes hat. Solange es nicht auf Video ist, lässt sich das von beiden Seiten gut instrumentalisieren.

LG Eugen


Hallo,

ich greife nun mal diesen Satz heraus:

3. Berg, Stefanie von
„Es ist gut so, dass wir Deutsche bald in der Minderheit sind.“


Wortgetreu hat sie es nicht so gesagt, es ist eine Interpretations - Zusammenfassung ihrer Rede:

Die Präsidentin der Hamburger Bürgerschaft: Meine Damen und Herrn, das Wort bekommt nun Frau Dr. von Berg für die Fraktion Die Grünen.

Dr. Stefanie von Berg: Frau Präsidentin, meine Damen und Herren.
Unsere Gesellschaft wird sich ändern. Unsere Stadt wird sich radikal verändern. Ich bin der Auffassung, dass wir in 20, 30 Jahren gar keine ethnischen Mehrheiten mehr haben in unserer Stadt. Das ist auch das, was Migrationsforscherinnen und -forscher sagen. Wir werden in einer Stadt leben, in der es, einfach dass unsere Stadt davon lebt, dass wir ganz viele verschiedene Ethnien haben, ganz viele Menschen, dass wir eine superkulturelle Gesellschaft haben, meine Damen und Herren. Das ist das, was wir haben werden in der Zukunft. Und ich sage Ihnen noch ganz deutlich gerade hier in Richtung rechts: Das ist gut so!


Allerdings lässt sich ihre Rede interpretativ natürlich so zusammenfassen, wie oben vollzogen. Wenn es kein ethn. Minderheiten mehr in der Stadtgesellschaft gibt, was ist dann ihre Schlussfolgerung? Eine superkulturelle Gesellschaft. Und sie bezeichnet es als eine radikale Änderung, die sie persönlich gut heißt.

Überlasse es damit der Fantasie des geneigten Lesers, wie er ihre Rede dann einzuordnen hat.

z

Habeck,....der zukünftige Kanzler

Eugen @, Donnerstag, 11.07.2019, 14:12 (vor 4 Tagen) @ zitrone

Hallo z

Die Berg hatte ich bei youtube gefunden.

https://www.youtube.com/watch?v=TjnI_WtgJGw


2. Bause, Margarete (MdL)
„Nur weil jemand vergewaltigt, beraubt oder hoch kriminell ist, ist das kein Grund zur Abschiebung. Wir sollten uns stattdessen seiner annehmen und ihn akzeptieren, wie er ist. Es gibt Menschenrechte.“

4. Cohn-Bendit
„Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“

Bei diesen beiden Zitaten habe ich gedacht, dass können die so nicht öffentlich gesagt haben...
Hab auch nichts ähnliches gefunden.

LG Eugen

Habeck,....der zukünftige Kanzler

Indira, Donnerstag, 11.07.2019, 11:04 (vor 5 Tagen) @ Eugen

Hallo Eugen,

die Grünen verbergen nicht, wohin die Reise gehen soll und es weiss eigentlich Jeder, wofür sie stehen (grenzenlose Einwanderung, wenn schon nicht Hass dann doch Ablehnung der eigenen Kultur, der Familie und, und....Bevorzugung von Minderheiten, gezielt sexueller Art - der ganze Genderschmarrn ist ja auch dort hauptsächlich zu verorten).

Es ist egal, ob der genaue Wortlaut so war, ich sehe das als Wortklauberei, es geht um die grundsätzliche Gesinnung und die ist eindeutig und klar.

lG
Indira

So sieht die "Grüne Politik" wirklich aus! Mit Beweisen!

zitrone, Montag, 15.07.2019, 19:26 (vor 5 Stunden, 42 Minuten) @ Indira

Hallo Eugen,

die Grünen verbergen nicht, wohin die Reise gehen soll und es weiss eigentlich Jeder, wofür sie stehen (grenzenlose Einwanderung, wenn schon nicht Hass dann doch Ablehnung der eigenen Kultur, der Familie und, und....Bevorzugung von Minderheiten, gezielt sexueller Art - der ganze Genderschmarrn ist ja auch dort hauptsächlich zu verorten).

Es ist egal, ob der genaue Wortlaut so war, ich sehe das als Wortklauberei, es geht um die grundsätzliche Gesinnung und die ist eindeutig und klar.

lG
Indira


So sieht die "Grüne Politik" wirklich aus! Mit Beweisen!

https://www.youtube.com/watch?v=VXD2rFQeXqs


z

So sieht die "Grüne Politik" wirklich aus! Mit Beweisen!

Indira, Montag, 15.07.2019, 22:06 (vor 3 Stunden, 1 Minuten) @ zitrone

ich werde mir nun keine "Freunde" machen (wie im realen Leben bei diesem Satz), aber
diese "Weiberwirtschaft" treibt ganze Völker in den Ruin, denen gehört das Stimmrecht entzogen.

Klingt krass, aber für mich sind wirklich in allererster Linie diese Feministinnen, die ihre Geschlechtsgenossinnen verraten und ins offene Messer laufen lassen, zu einem sehr grossen Teil hauptverantwortlich (womit wir am Anfang sind, als Eva.....).

lG und nichts für ungut
Indira

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum